Details zur Veranstaltung


Blooming Love | Nastien & Tropismen


Beteiligte Künstler:innen

Daniel Hengst


Laufzeit

07.10.2022 - 05.11.2022
Eröffnung, 07.10.2022, 16 - 21 Uhr


Die Einzelausstellung von Daniel Hengst im Untergeschoss von Frontviews HAUNT setzt sich aus zwei narrativ aufeinander aufbauenden, multimedialen Installationen zusammen: ‘Blooming Love’ (2020) und ‘Nastien & Tropismen’ (2022) widmen sich der Veränderung menschlicher Wahrnehmung gegenüber der Flora. Immersiv und ephemer erleben die Besuchenden intime Begegnungen mit Pflanzen, tauchen mit Hilfe virtueller Realität in den Lebensraum Moor ein, dessen Existenz konstant durch den Menschen bedroht wird. Sensibel und erfahrbar entfalten sich die unbekannten Protagonisten der Moore und fragen nach unserem Empathievermögen sowie nach der Option, neue Menschen-Pflanzen-Beziehungen in unserem kollektiven Bewusstsein zu verankern.

Die Ausstellung der Installation ‘Nastien & Tropismen’ wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Die Präsentation von ‘Blooming Love’ wird von der European Media Art Platform (EMAP) gefördert, kofinanziert von der Europäischen Union.

 

Weitere Informationen:

Link zur Veranstaltung

Website des Künstlers

Künstler Daniel Hengst auf Instagram

 


Veranstaltungsort

frontviews HAUNT
Kluckstraße 23 A
10785 Berlin
Deutschland
52.50322, 13.36177
Karte anzeigen


Daniel Hengst “Blooming Love”, 2020, Virtuelle Realität in raumfüllender Video/Licht-Installation, Foto von Falk Wenzel

Daniel Hengst “Blooming Love”, 2020, Virtuelle Realität in raumfüllender Video/Licht-Installation, Foto von Falk Wenzel

Daniel Hengst “Nastien & Tropismen”, 2022, der digitale Pflanzenavatar “Sphagnum magellanicum” ist Teil der immersiven Video/Licht/Soundinstallation

Daniel Hengst “Nastien & Tropismen”, 2022, der digitale Pflanzenavatar “Sphagnum magellanicum” ist Teil der immersiven Video/Licht/Soundinstallation


Zurück